*
Login-Header
blockHeaderEditIcon
Social-media-Header
blockHeaderEditIcon
Worldsoft-Logo
blockHeaderEditIcon
Worldsoft Logo
Menu
blockHeaderEditIcon
Zurück zur Übersicht
Druckoptimierte Version
 

 Worldsoft Revolution Slider

Mit dem Worldsoft Revolution Slider des Worldsoft-CMS können Sie im Handumdrehen eine Slidefunktion gestalten, die Ihrer Webseite einen zeitgemässen Charakter verleiht.  Der Revolution Slider ist vielseitig einsetzbar und bietet dank seiner umfangreichen Optionen die Möglichkeit, Ihre Webseite einfach mit einem besonderen Eyecatcher auszustatten. Nachfolgend erklären wir Ihnen die Besonderheiten des neuen Revolution Sliders.
 


 Anleitung zur Bedienung

Um den Revolution Slider nutzen zu können, sind folgende Schritte erforderlich.

Installation

Lupeklicken Sie auf die Grafiken um diese zu vergrößern.

Zunächst müssen Sie den Worldsoft Revolution Slider in der Modulverwaltung, installieren.

1. Gehen Sie in der CMS-Administration zu den Modulen
2. Suchen Sie in der Liste der nicht installierten Module (ganz unten) den Revolution Slider
3. Klicken Sie rechts auf „Installieren“
                                               

4. Bestätigen Sie im folgenden mit einem Klick auf „Installieren“                                                                                                                                     







Es folgt die Bestätigung der Installation.




 

Modulübersicht 


Die Modulübersicht des Revolution Sliders ist klar strukturiert und erlaubt es Ihnen
eine schnellen Übersicht zu erhalten.


1. Hinzufügen eines neuen Sliders

2. Slider Importieren

3. Slider-Einstellungen

4. Slider bearbeiten

5. Slider exportieren

6. Slider löschen

7. Slider-Suche

8. Übersicht der installierten Slider


 


Erste Schritte - Setup

Neuen Slider erstellen

Zunächst ist es erforderlich einen neuen Slider anzulegen. Klicken Sie hierzu auf den Button

1. "Neuen Slider erstellen".

(Den neuen Slider erkennen Sie im Anschluss in der Übersicht an der "ID" und dem "Namen", den Sie vergeben haben).

















 

Slider-Einstellungen

Nachfolgend sehen Sie die Einstellungsübersicht des Revolution Sliders, die eine Vielzahl
verschiedener Optionen bietet. 
 

1. Slider-Name 
Benennen Sie ihren Slider in diesem Feld.

2. Slider-Layout  
Legen Sie hier das Layout ihres Slider fest. Folgende Optionen stehen Ihnen zur Verfügung:

- Fixiert ( Fixiert den Slider in seiner Ansicht auf ein definierten Wert)
- Benutzerdefiniert (Variable Einstellungen, für jeden Slide separat)
- Auto-Responsive (Vordefinierte Einstellung für die Ansicht auf mobilen Endgeräten)
- Full Screen (Vollbild-Slider auf der Website)

3. Unbegrenzte Höhe 
Hier legen Sie fest, ob Sie eine variable Höheneinstellung des Revolution Sliders wünschen.

4. Volle Breite erzwingen 
Diese Option erzwingt eine volle Breite des Revolution Sliders (ideal zur Verwendung bei 100%-Skins).

5. Raster-Einstellungen 
Hier können Sie die "Beschriftungs-Raster-Einstellungen" in der Breite (Grid Width) und in der Höhe (Grid Height) definieren.
Diese Einstellung legt fest in welchen Rahmen die zusätzlich verfügbaren "Beschriftungs-Layer" im Slider erscheinen dürfen.

Beschriftungs-Layer erlauben es Ihnen, innerhalb des Revolution Sliders Texte, Videos und Grafiken zu platzieren.
Diese sind unabhängig von einander zeitlich steuerbar - Sie können somit ihren Slider individuell gestalten.

6. Einstellungen 
Mit den Einstellungen des Revolution Sliders haben Sie quasi die Schaltzentrale des Revolution Sliders vor sich.
Hier können Sie die unterschiedlichsten Konfigurationen vornehmen wie z.B. :

- Verzögerungsdauer des Slide-Wechsels
- Shuffle-Modus
(zufällige Anzeige-Reihenfolge der Slides)
- Stoppen bei Slide
- diverse Animationen

- Position des Sliders
- Bildnavigation im Slider
- Slider-Schatten

und viele weitere Optionen, auf die wir weiter unten, unter "Slider-Einstellungen (fortgeschritten)" zurückkommen.

Der Übersicht halber sind die einzelnen Einstellungskategorien in folgende Abschnitte 
unterteilt:

- Allgemeine Einstellungen (allgemeines Verhalten des Sliders)
- Position (Position des Sliders auf der Webseite)
- Erscheinungsbild (Erscheinungsbild des Sliders allgemein)
- Spinner (Zwischenlade-Sequenz beim Laden von Bildern)
- Parallax (individueller "Slider-Scroll-Effekt" auf der Webseite)
- Navigation (Navigation innerhalb des Sliders, via Mouse oder Button)
- Miniaturansichten (für die Miniaturansicht hinterlegte Bilder im Slider)
- Mobilsichtbarkeit (Einstellungen für die Anzeige auf mobilen Endgeräten)
- Alternativer erster Slide (Einstellung, mit welchem Bild - und in welchem Intervall - gestartet wird)

7. Slider erstellen 
Hier erstellen Sie ihren Slider mit den vorab getätigten Einstellungen.

8. Zurück zur Liste der Slider 
Bringt Sie in die Übersichtsanzeige der verfügbaren Slider zurück. 

 

Slider erstellen

Nachdem Sie die gewünschten Einstellungen festgelegt haben klicken Sie auf den Button

Slider erstellen,

um die Einstellungen für ihren neuen Slider zu bernehmen.
Darauf öffnet sich die Slides-Übersicht, die wir im nächsten Schritt erläutern.


 





Slides-Übersicht 

Ohne die jeweiligen Bildquellen arbeitet der Revolution Slider nicht.
Im nachfolgenden werden die einzelnen Funktionen erklärt.

1. Slider-Liste: (Übersicht über installierte Slider) 

2. Neuer Slider: (einen neuen Slider erstellen)

3. Zu den Slider-Einstellungen: (Einstellungen des jeweiligen Sliders)

4. Zu den Slides: (die aktuelle Ansicht der hinterlegten Slides)

5.Slider aktualisieren: (zum Abspeichern der Slides)

6. Neues Slide: (Zum Hinzufügen von weiteren Bildern zu Ihrem Slider)

7. Neues transparentes Slide: (zum Darstellen transparenter Texte oder Videos, ohne ein Hintergrundbild zu benötigen)

8. Zürck zu der Liste der Slider: (Hier gelangen Sie in die Slider-Übersicht zurück)

9. Slider-Einstellungen: (Hier gelangen Sie in die Einstellungsoptionen des Sliders zurück)

 

Slides erstellen

Um Bilder zu ihrem Slider hinzuzufügen, klicken Sie zuerst auf den Button "Neues Slide". Darauf öffnet sich ein Fenster zum Worldsoft Bildermanager.
 



 

                                                 




 


Bilder in den Slider einfügen

Zur einfachen Einbindung von Bildern ist der Revolution Slider mit dem Worldsoft Bildermanager verknüpft. Dies erleichtert Ihnen die Auswahl sowie die Administration ihrer Bilder.

1. Zum Auswählen eines Bildes klicken Sie einfach auf den Dateinamen, bzw. Link. Das Bild wird dann automatisch in den Revolution Slider importiert.

2. Wiederholen Sie den Vorgang, um weitere Bilder in ihren Slider zu importieren. Eine Mehrfachauswahl von Bildern, zum gleichzeitigen Import, ist nicht möglich.












 

Slides-Übersicht und Optionen

1. Slides bearbeiten
Hier können Sie die Slides bearbeiten und verschiedene Layer einfügen, welche unabhängig von einander agieren.

   
2. Slides-Übersicht 
Zeigt Ihnen an welche Bilder dem Slider zugewiesen wurden.

3. Löschen und Duplizieren
Erlaubt es Ihnen die Slides zu löschen bzw. zu duplizieren.











 

Slides bearbeiten

Hier können Sie die vorab erstellten Slides konfigurieren. Nachfolgend wird zunächst die Übersicht erklärt.
 

1. Slide aktualisieren
D
iese Funktion speichert ihre Änderungen an den Slides

2. Zurück zur Liste der Slider
Hier kehren Sie in die Slider-Übersicht zurück.
 

Slide-Einstellungen

Erweiterte Einstellungen zu ihrem aktuell ausgewählten Slide (ausklappbar mit einem Klick auf "+ Slide-Einstellungen"). Hier haben Sie verschiedene Optionen welche später, im Punkt "Erweiterte Einstellungen", erläutert werden.


3. Slider Hauptbild / Hintergrund
Mit dieser Option können Sie einen Hintergrund für ihren Slider festlegen. Sie können Bild au dem Bildermanager einfügen, einen transparenten Hintergrund wählen oder eine Hintergrundfarbe definieren. Mit der Vorschau können Sie die Änderungen kontrollieren.
 

Background Settings

In den Background Settings können Sie Einstellungen vornehmen wie der Hintergrund ihres Slides dargestellt werden soll.
Es stehen hier folgende Optionen zur Auswahl:

 

4. Hintergrund-Fit:
Cover
- Beinhalten
- %%
- Normal


5. Hintergrund-Wiederholung
Legen Sie hier fest ob sich der Slider Hintergrund in der Anzeige wiederholen soll.
Es stehen hier folgende Optionen zur Auswahl:

Keine Wiederholung
- Wiederholen
- Wiederholen auf der X Achse
- Wiederholen auf der Y Achse


6. Hintergrundposition
Positionieren Sie ihren gewählten Hintergrund über diese Option.
Es stehen hier folgende Optionen zur Auswahl:

Mitte oben
- Mitte rechts 
- Mitte unten
- Mitte mittig
- Links oben
- Links zentriert
- Links unten
- Rechts oben
- Rechts zentriert
- Rechts unten
- XY Achse


7. Ken Burns / Pan Zoom - Einstellungen
Die durch Ken Burns (einen US-amerikanischen Dokumentarfilmer) bekannt gewordene Technik, mittels langsamer Panning- und Zoom-Effekte sowie Überblendungen aus Standbildern ein Video bzw. eine Diashow zu machen, nennt man Ken Burns - Effekt. Diese Option steht Ihnen mit dem
neuen Revolution Slider zur Verfügung. Diesen können Sie einfach mit "Ein" oder "Aus" zu- und abschalten.


8. Slide-Vorschau-Fenster
Eine Vorschau ihres Slides. Hier haben Sie die optische Kontrolle über alle Änderungen ihres Slides (in Echtzeit). Des Weiteren können Sie hier verschiedene Layer über den Punkt "Ebene hinzufügen" per "Drag & Drop" positionieren.

9. Ebene hinzufügen
Fügen Sie mehrere Ebenen zu ihrem Slide hinzu. Diese Funktion erlaubt es Ihnen, Texte oder Links über ihren Slide zu legen.
Diese Ebenen lassen sich in ihrem Verhalten individuell steuern und erzielen somit einen besonderen "WOW-Effekt" auf ihrer Website.
Lesen Sie zu diesem Punkt den Abschnitt "Ebene hinzufügen (fortgeschritten)"

10. Ebene hinzufügen: Bild 
Fügen Sie mehrere Ebenen zu ihrem Slide hinzu. Diese Funktion erlaubt es Ihnen Bilder (z.B. Logos) über ihren Slide zu legen.
Ebenfalls lassen sich diese Ebenen in ihrem Verhalten individuell steuern.

Lesen Sie zu diesem Punkt den Abschnitt "Bilder-Ebene hinzufügen (fortgeschritten)"

11. Ebene hinzufügen: Video  
Fügen Sie Videos in ihren Slide ein. Diese können Sie aus verschiedenen Quellen beziehen (z.B. Vimeo oder Youtube).
Lesen Sie zu diesem Punkt den Abschnitt "Video-Ebene hinzufügen (fortgeschritten)"

12. Ebene kopieren 
Hier besteht die Möglichkeit, bereits erstellte Ebenen zu kopieren und in ihrem Slide einzubetten. Dies erspart Ihnen das erneute
Erstellen von Ebenen. Anschliessend können Sie ganz regulär die kopierten Ebenen anpassen und verwenden.

13. Ebene löschen
Hier löschen Sie bestehende Ebenen, welche Sie mit der linken Mousetaste in ihrem Vorschaufenster vorab angewählt haben.

14. Alle Ebenen löschen 
Hier löschen Sie alle Ebenen die Sie erstellt haben.

15. Allgemeine Ebenen-Parameter 
Durch klicken auf das + Symbol öffnen Sie die Allgemeinen Ebenen-Parameter. Dort wird Ihnen der Ebenen Inhalt detailliert
dargestellt und Sie haben die Möglichkeit die Bildquelle zu ändern, die Position anhand des Rasters zu definieren,
die XY-Achse manuell einzustellen, Werte zur Bildskalierung zu vergeben, eine 2D Rotation über die XY-Achse festzulegen
und eine Parallax-Ebene zu vergeben
.
Lesen Sie hierzu den Abschnitt "Ebenen-Parameter (fortgeschritten)"

16. Ebenen Animination 
Durch "klicken" auf das + Symbol öffnen Sie die Ebenen-Animation. Hier haben Sie die Möglichkeit eine Animation zu ihrer Slide-Ebene hinzuzufügen. Mit dem integrierten Vorschaufenster können Sie das Verhalten der Animation kontrollieren. Mit den Optionen:

Startanimation
-
 Schlussanimation
-
 Animation loopen
Benutzerdefinierten Animationen 

erhalten Sie die Möglichkeit ihren Text oder ihr Logo innerhalb des Sliders variable zu animieren.
Lesen Sie hierzu den Abschnitt "Ebenen Animation (fortgeschritten)"


17. Ebenen-Links & erweiterte Parameter
Hier können Sie diverse Parameter vergeben welche es Ihnen erlauben Ebenen mit Bildinhalten zu verlinken.
Hier stehen Ihnen folgende Optionen zur Verfügung :

Links optional
Scharfe Ecken
- Erweiterte Responsive-Einstellungen
- Titel

Lesen Sie hierzu den Abschnitt "Ebenen-Links (fortgeschritten)"

18. Slide aktualisieren 
Hier speichern Sie alle Einstellungen zu ihrem Slide.

19. Zurück zur Liste der Slider 
Hier kehren Sie in die Übersicht ihrer Slider zurück.

20. Ebenen-Timing und -Sortierung 
Diese Option steuert das Timing und die Sortierung Ihrer Ebenen. Hier können Sie variabel einstellen wann welche Ebene erscheint,
wann Sie ausgeblendet wird und wann die nächste Ebene erscheinen soll. Sie haben verschiedene Einstellungsmöglichkeiten.

Der Z- Index verfügt über die Buttons:

Ebene sichtbar ein/aus
Ebene Sperren
Timing ein/aus
Start Zeit
End Zeit

Lesen Sie mehr in dem Abschnitt "Ebenen-Timing (fortgeschritten)"
 

Slide aktualisieren

Nachdem Sie ihre Slides erfolgreich berabeitet und editiert haben, klicken Sie mit der Mouse auf den Button: "Slide aktualisieren".
Wiederholen Sie diesen Vorgang für jeden Slide den Sie bearbeiten so das alle Änderungen die Sie
getätigt haben jeweils zu dem ausgewählten "Slide" gespeichert werden. Diesen Button finden Sie
in den Slideeinstellungen, oben und unten.

Anschliessend klicken Sie auf den Button: "Zurück zur Liste aller Slides".




Wechseln Sie, nachdem Sie den Button gedrückt haben, zurück zu den "Slider-Einstellungen" und speichern Sie ihren Slider, um alle Änderungen innerhalb des Sliders zu sichern.














Slider auf ihrer Website einfügen

Nachdem Sie alle gewünschten Einstellungen und Arbeiten am Revolution Slider ausgeführt haben, können Sie den Slider, funktionstüchtig in ihre Inhaltsseiten z.B. auf der Startseite einbauen.

Schliessen Sie hierzu das Modul "Revolution Slider" und wechseln Sie in ihrer CMS Administration in den
Bereich "Block- Einstellungen". 












 

Wählen Sie hier die entsprechende Inhaltsseite im Dropdown Menü aus, auf welcher Sie den Slider einbinden möchten. In unserem Beispiel haben wir die Inhaltsseite "Home" ausgewählt.


Erstellen Sie anschliessend einen neuen Block und bennenen Sie diesen z.B. "Slider".



Slider in einen Block einfügen

Im neu angelegten Block wählen Sie den Button "Platzhalter" um den Slider innerhalb des Blocks einzubinden
Es öffnet sich das entsprechende Fenster "Platzhalter Einstellungen".



















Wählen Sie über das Dropdown Menü den "Gadget Manager" aus und weisen diesem den zuvor von Ihnen
erstellten Revolution Slider zu.
In unserem Beispiel heisst der Slider "JokePortal Slider".

Klicken Sie anschliessend mit der linken Mousetaste auf den Button "OK" und speichern Sie ihre Einstellungen
im Block.













Block-Einstellungen speichern

Sie können nun erkennen das der Slider über den Gadget Manager ihrem Block zugewiesen wurde.

Speichern Sie die Änderungen, indem Sie oben links
auf das Disketten-Symbol klicken.

Sie müssen nun noch einen Namen für den Block vergeben (z.B. Slider).

 


Block-Position 

Positionieren Sie nun den Block "Slider" an der Stelle, an der dieser auf der Inhaltsseite angezeigt werden soll.

Speichern Sie die Änderungen ab, indem Sie auf den Button "Speichern" klicken.


 




Abschluss der Arbeiten 

Sie haben nun den neuen Worldsoft Revolution Slider erfolgreich in ihre Website eingebaut. 
Ihre Website verfügt nun über einen der leistungsstärksten Slider, die im modernen World Wide Web bereits auf vielen hochklassigen Websites angewendet wird.

 

​Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen mit dem neuen Worldsoft Revolution Slider.
 



Erweiterte Einstellungen

 

Slider-Einstellungen (fortgeschritten)

In den Slider-Einstellungen können Sie diverse Änderungen am Verhalten ihres Sliders durchführen. Hier sind die Kategorien wie folgt unterteilt:

- Allgemeine Einstellungen
- Position
- Appearance
- Spinner
- Parallax
- Navigation
- Miniaturansicht
- Mobilsichtbarkeit
- Alternativer erster Slide
- Miniaturansicht Text


Wir gehen in diesem Abschnitt auf jeden einzelnen Punkt genauer ein und verschaffen hier eine Übersicht.

 

Allgemeine Einstellungen

In den "Allgemeinen Einstellungen" können Sie das Verhalten des Sliders konfigurieren.

Hierzu stehen Ihnen folgende Optionen zur Verfügung:

- Verzögerung
Verzögern Sie den Bildwechsel ihres Sliders (Wert in Millisekunden).
Der voreingestellte Wert ist 9000 ms.

- Shuffle-Modus
Hier können Sie mit dem "Shuffle Modus" eine zufällige Reihenfolge der Bildwechsel "aktivieren" bzw. "deativieren".

- Träges Laden
Verlangsamt die Ladezeit ihres Sliders und sorgt für einen speziellen Effekt im Bildwechsel.

- Slider stoppen
Stoppt den Slider nach dem ersten Durchlauf - es findet kein weiterer Bildwechsel statt.

- Stoppen nach Loops
Stoppt den Slider nach einer vorab definierten Anzahl von Loops (Schleifen).

- Stoppen bei Slide
Stoppt die Slidefunktion ab einem bestimmten Slide. Hier kann der Titel des Slides eingetragen werden.

 











 

Position

In der Auswahl "Position" definieren Sie die Position ihres revolution Sliders innerhalb einer Inhaltsseite.
Hier haben Sie folgende Optionen zur Verfügung:

- Position on the page
Hier vergeben Sie dem Slider eine absolute Position innerhalb ihrer Website. Über as Dropdown Menü
haben Sie folgende Optionen zur Ausrichtung zur Verfügung:

- links
- zentriert
- rechts



- Aussenrand oben
Hier setzen Sie einen Aussenrand oberhalb des Sliders, der in Pixel (px) berechnet wird. 

- Aussenrand unten
Hier setzen Sie einen Aussenrand unterhalb des Sliders, der in Pixel (px) berechnet wird.

- Aussenrand links
Hier setzen Sie einen Aussenrand links vom Slider, der in Pixel (px) berechnet wird.

- Aussenrand rechts
Hier setzen Sie einen Aussenrand rechts vom Slider, der in Pixel (px) berechnet wird.

 

Appearance

Hier kann das Erscheinungsbild des Sliders eingestellt werden. Sie haben die Möglichkeit verschiedene Optionen
zu nutzen um ihren Slider indivduell darzustellen. 

Folgende Optionen stehen hier zur Verfügung:

- Shadow Type
Hier können Sie einen Schatten zu ihrem Slider einstellen. Es stehen 3 verschiedene Arten von Schatten zur Auswahl. 
Sie können die Auswahl mit dem Dropdown-Menü rechts treffen.

- Timerzeile anzeigen
Sie können hier bestimmen ob eine Timerzeile innerhalb ihres Sliders angezeigt wird oder nicht. Die Timerzeile gibt eine 
optische Kontrolle, wann es zum Bildwechsel innerhalb des Sliders kommt. Sie können die Timerzeile oberhalb, unterhalb des Sliders, positionieren, oder verstecken, so das diese nicht angezeigt wird. 

- Hintergrundfarbe
Legen Sie hier eine Hintergrundfarbe für ihren Slider fest.

- Innenabstand (Rahmen)
Setzen Sie hier einen Rahmen der einen Innenabstand generiert. 

- Hintergrundbild anzeigen
Lassen Sie ein vorab definiertes Hintergrundbild anzeigen

- Hintergrundbild-URL 
Laden Sie ein Bild in ihren Slider, derals Hintergundbild dient (z.B bei Parallax sinnvoll).

 

Spinner

Setzen Sie eine Animation innerhalb Ihres Sliders, die als Zwischenladesequenz angezeigt werden soll.
Sie haben 5 verschiedene Animationen zur Verfügung, die Sie über das Dropdown Menü auswählen können.






 




Parallax

"Parallax Scrolling" ist einer der großen Webdesign-Trends dieses Jahres. Vor allem Geschichten lassen sich 
mit Hilfe des Scrolling-Effektes auf beeindruckende Art und Weise in's Web übertragen.

Folgende Optionen stehen Ihnen hier zur Verfügung:

- Parallax aktiviern
Aktivieren oder deaktivieren Sie mit den Radiobuttons "An" und "Aus" Parallax in ihrem Slider

- Auf Mobilgeräten deaktivieren
Erlauben Sie Parallax auf mobilen Endgeräten. 

- Typ
Wählen Sie eine von 3 Optionen, wie Parallax in ihrem Slider verwendet werden soll.
Sie können zwischen folgenden Optionen wählen:

- Scrollposition (Parallax reagiert auf das Scrolling innerhalb ihrer Website)
- Mouseposition (Parallax reagiert auf Mousebewegung)
- Mouse & Scroll (Parallax reagiert auf Scroll- & Mousebewegungen)

- Hintergund einfrieren
Frieren Sie den Hintergrund Ihres Sliders ein.

- Tiefenlevel 1-10
Vergeben Sie bestimmte Tiefenlevel, auf die Parallax unterschiedlich in der Geschwindigkeit der Elemente
reagiert. Sie haben insgesammt 10 Levels zur Auswahl. 












 

Navigation

Erstellen Sie eine Slider-Navigation zum Navigieren der Inhalte innerhalb ihres Sliders.
Folgende Optionen stehen Ihnen zur Auswahl:

- Touch aktiviert
Aktiviert / deaktiviert die Touchfunktion für mobile Endgeräte

- Bei Hover stoppen
Stoppt beim Mouseover die Sliderfunktionen

- Verstecken First/Last
Diese Option versteckt die jeweiligen Navigationspfeile beim ersten Slide bzw.
beim letzten Slide.
Als Beispiel:

Der erste Slide hat bei Aktivierung der Option nur einen Navigationspfeil zum
nächsten Slide auf der rechten Seite angezeigt. Der linke Navigationspfeil ist versteckt.
Der letzte Slide hat bei Aktivierung dieser Option nur einen Navigationspfeil zum vorherigen Slide auf der linken Seite angezeigt. Der rechte Navigationspfeil ist versteckt.

- Navigationstyp
Wählen Sie einen von zwei Navigationstypen aus. 

- Navigationspfeile
Wählen Sie aus ob Navigationspfeile links und rechts innerhalb des Sliders dargestellt werden sollen.

- Navigationsstil
Wählen Sie einen Stil aus, wie ihre Navigation im Slider dargestellt werden soll. Ihnen stehen 4 verschiedene Optionen zur Verfügung. 

- Navigation immer anzeigen
Legen Sie fest ob die Navigation Ihres Sliders angezeigt werden soll oder nicht.

- Navigation verstecken nach
Verstecken Sie die Navigation nach einem bestimmten Zeitintervall (Wert in Millisekunden).

- Navigationspfeile Breite und Höhe 
Legen Sie hier die Breite und die Höhe ihrer Navigationspfeile fest.

Bullets / Miniaturansicht Position

- Horizontale Ausrichtung der Navigation
Hier richten Sie ihre Navigationsleiste innerhalb des Browser horizontal aus. Sie haben 3 Optionen zur
Auswahl die Navigation auszurichten.

- Vertikale Ausrichtung der Navigation
Hier richten Sie ihre Navigationsleiste innerhalb des Browser vertikal aus. Sie haben 3 Optionen zur 
Auswahl die Navigation auszurichten.

- Horizontaler Navigationsabstand
Hier richten Sie ihre Navigationsleiste innerhalb des Browsers mit einem horizontalen Abstand aus.
Wert für den Abstand innerhalb des Sliders in Pixeln.


- Vertikaler Navigationsabstand
Hier richten Sie ihre Navigationsleiste innerhalb des Browsermit einem vertikalen
Abstand aus. 

Wert für den Abstand innerhalb des Sliders in Pixeln.
 

Left Arrow Position

- Horizontaler Innenabstand

Hier setzen Sie zu den Navigationspfeilen am linken Bildschirmrand einen
horizontalen Innenabstand. 

Sie haben 3 Optionen zur Auswahl um diesen zu bestimmen.

- Vertikaler Innenabstand
Hier setzen Sie zu den Navigationspfeilen am linken Bildschirmrand einen
vertikalen Innenabstand. 

Sie haben 3 Optionen zur Auswahl um diesen zu bestimmen.

- Horizontaler Versatz
Hier setzen Sie zu den Navigationspfeilen am linken Bildschirmrand einen
horizontalen Versatz. 

Dieser Wert wird in Pixeln vergeben

- Vertikaler Versatz
Hier setzen Sie zu den Navigationspfeilen am linken Bildschirmrand einen
vertikalen Versatz. 

Dieser Wert wird in Pixeln vergeben. 

- Bilder Navigationspfeile
Hier ist es Ihnen erlaubt eigene Grafiken zu verwenden, welche als
Navigationspfeile im Slider dienen. Hierzu muss die Checkbox
aktiviert worden sein. Wählen Sie ein entsprechendes Bild aus
und laden dieses von Ihrem PC in die Bildverwaltung um es im Slider
zu verwenden.

Right Arrow Position

- Horizontaler Innenabstand

Hier setzen Sie zu den Navigationspfeilen am rechten Bildschirmrand einen
horizontalen Innenabstand.
Sie haben 3 Optionen 
zur Auswahl um diesen zu bestimmen. 

- Vertikaler Innenabstand
Hier setzen Sie zu den Navigationspfeilen am rechten Bildschirmrand einen
vertikalen Innenabstand. 

Sie haben 3 Optionen zur Auswahl um diesen zu bestimmen. 

- Horizontaler Versatz
Hier setzen Sie zu den Navigationspfeilen am rechten Bildschirmrand einen
horizontalen Versatz. 

Dieser Wert wird mit "Pixel" vergeben. 

- Vertikaler Versatz
Hier setzen Sie zu den Navigationspfeilen am rechten Bildschirmrand einen
vertikalen Versatz. 

Dieser Wert wird mit "Pixel" vergeben. 

- Bilder Navigationspfeile
Hier ist es Ihnen erlaubt eigene Grafiken zu verwenden, welche als
Navigationspfeile im Slider dienen. Hierzu muss die Checkbox
aktiviert worden sein. Wählen Sie ein entsprechendes Bild aus
und laden dieses von Ihrem PC in die Bildverwaltung um es im Slider
zu verwenden.

 

Miniaturansichten

Hier legen Sie grundlegend fest in welchen Proportionen ihre Miniaturansichten innerhalb des Sliders
dargestellt werden.

Hier haben Sie folgende Optionen zur Auswahl:

- Miniatur-Breite
Hier legen Sie die Breite der angezeigten Miniaturen in Pixel innerhalb ihres Sliders fest. 

- Miniatur-Höhe
Hier legen Sie die Höhe der angezeigten Miniaturen in Pixel innerhalb ihres Sliders fest. 

- Miniatur-Anzahl
Hier legen Sie die Anzahl der angezeigten Miniaturen innerhalb ihres Sliders fest. 

 

Mobilsichtbarkeit

Einstellungs-Optionen bzgl. der Ansicht Ihres Sliders auf mobilen Endgeräten.
Folgende Optionen stehen Ihnen zur Auswahl:

- Slider unter Breite verstecken
Versteckt den Slider auf Mobilgeräten ab einer vorab definierten Breite in Pixeln.

- Verstecke alle Ebenen unter Breite 
Versteckt alle Ebenen auf Mobilgeräten ab einer editierten Breite in Pixeln.

- Alle Ebenen unter Breite verstecken
Versteckt alle Ebenen auf Mobilgeräten ab einer editierten Breite in Pixeln.

- Pfeile auf Mobilgeräten ausblenden
Blendet die Navigationspfeile im Slider auf Mobilgeräten ein/aus.

- Bullets auf Mobilgeräten nicht anzeigen
Bulletnavigation auf mobilen Endgeräten ein-/ausblenden.

- Miniaturansichten auf Mobilgeräten ausblenden
Miniaturansichten im Slider auf Mobilgeräten ein-/ausblenden.

-  Miniaturansichten unter X Breite verstecken
Versteckt Miniaturansichten auf Mobilgeräten ab einer Breite X (X= Pixelwert).

 

Alternativer erster Slide

Hier können Sie einen "alternativen" ersten Slide definieren, also festlegen, mit welchem Slide die Slider-Animation beginnen soll.
Folgende Optionen stehen Ihnen hier zur Auswahl:

- Starte mit Slide
Geben Sie die Position des Slides an mit welchem Sie alternativ beginnen wollen. Haben Sie 4 Slides und wollen 
mit dem zweiten beginnen, so tragen Sie hier die Zahl 2 ein. 

- Erster aktiver Übergang
Wenn diese Option auf "An" steht wird der erste regulär vergebene Übergangseffekt überschrieben. Alternativ können Sie hier einen neuen Übergang definieren. 

- Erste Übergangsart
Legen Sie einen alternativen Übergang für den ersten Slide fest. Sie haben im Dropdown-Menü über  80 verschiedene
Übergänge zur Verfügung.

- Dauer des ersten Übergangs
Legen Sie hier die Dauer des ersten alternativen Übergangs fest (Zeit in Millisekunden). 

- Anzahl Übergangs-Slot
Stellen Sie hier den Wert ein wieviele Slides bzw. Layer im ersten alternativen Slide angezeigt werden. Die Maximalanzahl
beträgt 7 Slots.

 

Slides-Einstellungen (fortgeschritten)

In den erweiterten Einstellungen der Slides können Sie diverse Änderungen und Werte einstellen,
die das Verhalten ihrer Slides beeinflussen. 

1. Slide-Titel: 
Der Name des Slides wird in der Slide-Liste angezeigt

2. Slider-Status: 
Status des Slides (veröffentlicht / unveröffentlicht).
Unveröffentlichte Slides werden vom Slider ausgenommen

3. Slide-Übergänge:
Der generelle Übergang des Slides beim Erscheinen. Hier sind die Übergänge, nach Kategorien sortiert, gelistet:

Zufällige Übergänge (3 verschiedene Übergänge in dieser Kategorie)
- Sliding-Übergänge (9 verschiedene Übergänge in dieser Kategorie)
- Blender Übergänge (13 verschiedene Übergänge in dieser Kategorie)
- Parallax Übergänge (4 verschiedene Übergänge in dieser Kategorie)
- Zoom Übergänge (8 verschiedene Übergänge in dieser Kategorie)
- Vorhang Übergänge (3 verschiedene Übergänge in dieser Kategorie)
- Premium Übergänge (10 verschiedene Übergänge in dieser Kategorie)

4. Slotanzahl:
Die Anzahl der Slots oder Boxen, in die der Slide geteilt wird. Wenn Sie Boxfade
benutzen, wählen Sie bitte nicht mehr als 7 Slots.

5. Rotation:
Hier werden die Rotationen der Slides editiert. Sollten Sie z.B. ein in den Slider
rotierendes Logo einfügen wollen, so nehmen Sie die Einstellungen dazu hier vor.
Als Regel gilt: Rotation (-720 -> 720,999 = zufällig) nur für einfache Übergänge.

6. Übergangsdauer:   
Hier wird die dauer des Übergangs festgelegt. Hier haben Sie keine Vorgaben,
jedoch gilt hier die Regel: 
Dauer des Überganges (Standard: 300, min.: 100, max.: 2000).

7. Verzögerung:
Ein neuer Verzögerungswert für den Slide. Falls keine Verzögerung pro Slide
definiert ist, wird der Standardwert aus den Optionen (9000ms) verwendet.

8. Link deaktivieren:
Hier können Sie einen auf den Slide vergebenen Link "aktivieren" bzw.
"deaktivieren".

9. Linktyp:
Definieren Sie ihren Linktyp. Sie können regulär auf "Inhalte" oder "extern"
verlinken, oder auf einen "Slide" verlinken der nach Mouseklick aufgerufen wird.

10. Slide Link:
Ein Link auf dem ganzen Slide-Bild.

11. Link öffnen in:
Das Ziel des Slide-Links. Legen Sie hier fest ob der aktive Link in einem
"neuen Fenster" geöffnet wird oder im "selben Fenster".

12. Link to Slide:
Hier legen Sie fest zu welchem Slide der aktive Link verweisen soll.
Wählen Sie zwischen:
 
Nicht ausgewählt
Nächster Slide
Voriger Slide
Benutzerdefinierten Slide

13. Linkposition: 
Definiert die Position des Links im Slide. Die Linkposition ist bezogen auf die
Ebenen.

14. Miniaturansicht:
Slide-Miniaturansicht. Falls diese nicht konfiguriert wurde, wird automatisch
eine vom Slide-Bild gewählt.
Hier können Sie ein abweichendes Bild auswählen. 
 

Miniaturansichten Text

Sie haben die Möglichkeit zu ihren Miniaturansichten einen entsprechenden
Text zu definieren. Dieser wird beim Mousehover über eines der Miniaturbilder
in Ihrem Slider angezeigt. Hierzu steht Ihnen der WYSIWYG Editor zur 
Verfügung. Hier können Sie ihren Content zu den Miniaturbildern entsprechend
anpassen - durch Verwendung von Stylesheets und regulären HTML Befehlen, die Sie im HTML Bereich definieren können. 










 

Ebene hinzufügen (fortgeschritten)

Sie können ihrem Slide eine oder mehrere Ebenen hinzufügen (z.B. Textinhalte). Jeweilige Textinhalte werden mit Hilfe des WYSIWYG-Editors erstellt. Hier haben Sie wie gewohnt alle Optionen zur Textvergabe, Bildvergabe usw. zur Verfügung. 

1. Ebenen-Inhalt

Der WYSIWYG-Editor dient zur Texteditierung. Hier können Schriftart, Format, Stil und vieles mehr festgelegt werden. 

2. Align, Position & Styling 

a) Das Raster-Fenster dient dazu, den vergebenen Text absolut auszurichten. Mit einem Klick in das Feld wird ihr Text entsprechend positioniert. Hier benötigt es keine weiteren Einstellungen in der XY-Achse.

Die Ausrichtung erfolgt wie folgt:

- oben links
- oben mitte 
- oben rechts 
- mitte links 
- mitte mittig
- mitte rechts 
- unten links 
- unten mitte 
- unten rechts
 

b) Die XY-Achse erlaubt es Ihnen, Ihre Ebene entsprechend der vergebenen Werte frei auszurichten. Voreingestellt sind hier X = 100 und Y = 100. 

c) WRAP??

d) Die Maximalbreite entspricht der tatsächlich ausgegebenen Breite ihrer Ebene im Slide. Hier ist der Wert "Auto" voreingestellt. Sie können eigene Werte mit "%" oder mit "px" vergeben.
Beispiel = (50px, 50%, auto) 

e) Die Maximalhöhe entspricht der tatsächlich ausgegebenen Höhe ihrer Ebene im Slide. Hier ist der Wert "Auto" voreingestellt. Sie können eigene Werte mit "%" oder mit "px" angegeben. 
Beispiel = (50px, 50%, auto) 

f) Hier können Sie alle Werte mit dem Button "Grösse zurücksetzen" löschen. Die Werte werden ab dort auf die Werte der Voreinstellungen zurück gesetzt. Achtung - alle vergebenen Werte in diesem Bereich werden zurückgesetzt. 

3. Finale Rotation 

Legen Sie fest aus welchem Bereich des Slides ihre Textebe rotiert. Hier haben Sie 3 verschiedene
Optionen zur Auswahl: 

a) 2D-Rotation = (-360 - 360) 
b) Rotations-Herkunft X = "%" (-100 - 200) 
c) Rotations-Herkunft Y = "%" (-100 - 200) 

4. Parallax-Einstellung 

In den Parallax Einstellungen legen Sie fest auf welchem Level "Parallax" aktiviert werden soll. Parallax ist ein
Scroll-/Mouse-Effekt der sich über verschiedene Layer steuern lässt. Hier können Sie einen zeitversetzen Scroll-Effekt platzieren oder einen Mouse Effekt. Hierzu muss Parallax in den "Slider Einstellungen" unter dem Punkt "Parallax" aktiviert sein. Dort haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Tiefenlevels zu definieren und den gewünschten Effekt voreinzustellen.


Bilder-Ebene hinzufügen (fortgeschritten)

Um eine Bilder Ebene hinzuzufügen verwenden Sie den Worldsoft Bildermanager.

Hier können Sie im jeweiligen Ordner das gewünschte Bild hochladen und anschliessend auswählen. Sie können ebenfalls einen eigenen Ordner anlegen um dort ihre Bilder für den Slider oder die Slide-Ebene ablegen und von dort in den jeweiligen Bereich einfügen. 

Klicken Sie dazu auf den Bildernamen, der sich rechts neben der Bildvorschau befindet, um das gewünschte Bild in Ihre Ebene einzufügen.







Darauf wird das Bild als neue Ebene in ihrem Slide eingefügt.

Dies können Sie im Vorschaufenster erkennen. Dort haben Sie die Möglichkeit, das Bild mittels "Drag & Drop" zu positionieren und/oder zu skalieren. Sie haben ebenfalls die Möglichkeit die Bildposition bzw. Bildgrösse mittels Wertvergabe abzuändern.

Es stehen Ihnen (wie bei der Textebene) diverse Optionen zur Verfügung:


1. Ebenen-Inhalt

Der WYSIWYG-Editor dient zur Text- und Bild-Bearbeitung. Sie können Schriftart, Format, Stil und vieles mehr festgelegen. 

2. Align, Position & Styling 

a) Das Raster-Fenster dient dazu, das vergebene Bild absolut auszurichten. Mit einem Klick in das Feld wird Ihr Bild positioniert. Hier benötigt es keine weiteren Einstellungen in der XY-Achse.

Die Ausrichtung erfolgt wie folgt:

- oben links - oben mitte 
- oben rechts 
- mitte links 
- mitte mittig
- mitte rechts 
- unten links 
- unten mitte 
- unten rechts
 

b) Die XY-Achse erlaubt es Ihnen, Ihre Ebene entsprechend der vergebenen Werte frei auszurichten. Voreingestellt sind hier X = 100 und Y = 100. 

c) Die Maximalbreite entspricht der tatsächlich ausgegebenen Breite Ihrer Ebene im Slide. Hier ist der Wert "Auto" voreingestellt. Sie können eigene Werte mit "%" oder mit "px" vergeben. 
Beispiel = (50px, 50%, auto) 

d) Die Maximalhöhe entspricht der tatsächlich ausgegebenen Höhe Ihrer Ebene im Slide. Hier ist der Wert "Auto" voreingestellt. Sie können eigene Werte mit "%" oder mit "px" angegeben. 
Beispiel = (50px, 50%, auto) 

e) Hier können Sie alle Werte mit dem Button "Grösse zurücksetzen" löschen. Die Werte werden ab dort auf die Werte der Voreinstellungen zurückgesetzt. Achtung - alle vergebenen Werte in diesem Bereich werden zurückgesetzt. 

3. Finale Rotation 

Legen Sie fest aus welchem Bereich des Slides ihre Bildebene rotiert.

3 verschiedene Optionen stehen zur Auswahl. 

a) 2D-Rotation = (-360 - 360) 
b) Rotations-Herkunft X = "%" (-100 - 200) 
c) Rotations-Herkunft Y = "%" (-100 - 200) 

4. Parallax-Einstellung 

In den Parallax-Einstellungen legen Sie fest auf welchem Level "Parallax" aktiviert werden soll. Parallax ist ein
Scroll-/Mouse-Effekt der sich über verschiedene Layer steuern lässt. Sie können einen zeitversetzten Scroll- oder Mouse-Effekt platzieren.. Dazu muss Parallax in den
Slider-Einstellungen, unter dem Punkt "Parallax",
aktiviert sein. Dort haben Sie die Möglichkeit verschiedene Tiefenlevels zu definieren und den gewünschten Effekt
voreinzustellen.


Video-Ebene hinzufügen 

Mit dem Revolution Slider ist es möglich Videos in einen Slider als Ebene einzubetten.

Hierzu können Sie bereits vorhandene Videos aus Portalen wie "Youtube" oder "Vimeo", sowie "HTML5 Videos" einbetten.

Somit erhalten Sie die Möglichkeit, bereits bestehende Videos aus Ihrem eigenen Video-Kanal zu verwenden und diese geschickt und gekonnt in Szene zu setzen. Ein eventuelles erneutes Hochladen der Videos entfällt und Sie haben die Optionen zur Verfügung, das Video gemäss ihren Vorstellungen anzeigen zu lassen. Sie können z.B. die Grösse des Videofensters bestimmen, sowie viele weitere Einstellungen tätigen.

Nachfolgend werden Ihnen die Möglichkeiten näher 
vorgestellt und aufgezeigt. 










Youtube-Videos

Zum Einbetten von Youtube-Videos stehen Ihnen folgende Optionen zur Verfügung:

1. Youtube-ID oder URL 
Setzen Sie in dieses Feld die entsprechende Youtube-ID oder URL ein und klicken Sie auf den Button "search

2. Videogrösse
Legen Sie fest in welcher Grösse das Youtube-Video in der Ebene dargestellt werden soll.
Sie haben folgende Optionen zur Auswahl:

a) Volle Breite (Das Video wird in seiner vollen, ursprünglichen Breite eingebettet)
b) Breite (Definieren Sie eine Breite in Pixeln für das Video)
c) Höhe (Definieren Sie eine Höhe in Pixeln für das Video)

3. Videoeinstellungen
Hier können Sie das allgemeine Verhalten des eingebetteten Videos bestimmen.
Sie haben folgende Optionen zur Auswahl:

a) Loop Video (Spielt das Video in einer Schleife ab)
b) Autoplay (Spielt das Video automatisch ab)
c) Nächstes Slide am Ende (Löst den nächsten Slide am Ende des Videos aus)
d) Rückspulen erzwingen (Spult das Video an den Anfang zurück)
e) Bedienfelder verstecken (Versteckt die Video-Bedienfelder in der Videoansicht)

4. Bildvorschau
Hier können Sie eine Bildvorschau für das eingebettete Video festlegen, die anschliessend in Ihrem Slide angezeigt wird.
Sie haben folgende Optionen zur Auswahl:

a) Set (Ein entsprechendes Bild kann aus dem Worldsoft Bildermanager ausgewählt und hinzugefügt werden)
b) Remove (zum Entfernen des ausgewählten Vorschaubildes aus der Ansicht)


5. Argumente
Zeigt Ihnen an welche zusätzlichen Einstellungen dem ursprünglichen Code des Videos hinzugefügt werden.


6. Add This Video
Dieser Button fügt das Video mit den getroffenen Einstellungen in ihre Ebene des Slides ein.
 

Vimeo-Videos

Um Vimeo-Videos einzubetten haben Sie folgende Optionen zur Verfügung:

1. Vimeo-ID oder URL 
Setzen Sie in dieses Feld die entsprechende Vimeo-ID oder URL ein und klicken Sie auf den Button "search

2. Videogrösse
Legen Sie fest in welcher Grösse das Youtube-Video in der Ebene dargestellt werden soll.
Sie haben folgende Optionen zur Auswahl:

a) Volle Breite (Das Video wird in seiner vollen ursprünglichen Breite eingebettet)
b) Breite (Definieren Sie eine Breite in Pixel für das Video)
c) Höhe (Definieren Sie eine Höhe in Pixel für das Video)

3. Videoeinstellungen
Hier können Sie das allgemeine Verhalten des eingebetteten Videos bestimmen.
Sie haben folgende Optionen zur Auswahl:

a) Loop Video (Spielt das Video in einer Schleife ab)
b) Autoplay (Spielt das Video automatisch ab)
c) Nächstes Slide am Ende (Löst den nächsten Slide am Ende des Videos aus)
d) Rückspulen erzwingen (Spult das Video an den Anfang zurück)
e) Bedienfelder verstecken (Versteckt die Video-Bedienfelder in der Videoansicht)

4. Bildvorschau
Hier können Sie eine Bildvorschau für das eingebettete Video festlegen, die anschliessend in Ihrem Slide angezeigt wird.
Sie haben folgende Optionen zur Auswahl:

a) Set (Ein entsprechendes Bild kann aus dem Worldsoft Bildermanager ausgewählt und hinzugefügt werden)
b) Remove (zum Entfernen des ausgewählten Vorschaubildes aus der Ansicht)


5. Argumente
Zeigt Ihnen an welche zusätzlichen Einstellungen dem ursprünglichen Code des Videos hinzugefügt werden.


6. Add This Video
Dieser Button fügt das Video mit den getroffenen Einstellungen in ihre Ebene des Slides ein.
 

HTML5-Videos

Beim Einbetten von  HTML5-Videos haben Sie folgende Optionen zur Verfügung:




















Ebenen-Parameter (fortgeschritten)

In den Allgemeinen Ebenen Parametern können Sie verschiedene Werte zu ihrer im Slide vergebenen Text-Ebene einstellen. Die Textinhalte werden mit Hilfe des WYSIWYG-Editors erstellt. Hier haben Sie wie gewohnt alle Optionen zur Textvergabe, Bildvergabe usw. zur Verfügung.

1. Ebenen-Inhalt
Der WYSIWYG-Editor dient zur Textbearbeitung. Hier können Schriftart, Format, Stil und vieles mehr festgelegt werden.

2. Align, Position & Styling
a) Das Raster Fenster dient dazu, den vergebenen Text absolut auszurichten. Mit einem Klick in das entsprechende Feld wird ihr editierter Text positioniert. Hier benötigt es keine weiteren Einstellungen in der XY-Achse.

Die Ausrichtung erfolgt wie folgt:

- oben links - oben mitte
- oben rechts
- mitte links
- mitte mittig
- mitte rechts
- unten links
- unten mitte
- unten rechts


b) Die XY Achse erlaubt es Ihnen, ihre Ebene entsprechend der vergebnen Werte frei auszurichten. Voreingestellt sind hier X = 100 und Y = 100.

c) WRAP???

d) Die Maximalbreite entspricht der tatsächlich ausgegebenen Breite ihrer Ebene im Slide. Hier ist der Wert "Auto" voreingestellt. Sie können eigene Werte mit "%" oder mit "px" vergeben.
Beispiel = (50px, 50%, auto)

e) Die Maximalhöhe entspricht der tatsächlich ausgegebenen Höhe ihrer Ebene im Slide. Hier ist der Wert "Auto" voreingestellt. Sie können eigene Werte mit "%" oder mit "px" angegeben.
Beispiel = (50px, 50%, auto)

f) Hier können Sie alle Werte mit dem Button "Grösse zurücksetzen" löschen. Die Werte werden ab dort auf die Werte der Voreinstellungen zurück gesetzt. Achtung - alle vergebenen Werte in diesem Bereich werden zurückgesetzt.

3. Finale Rotation

Legen Sie fest aus welchem Bereich des Slides ihre Textebe rotiert. Hier haben Sie "3" verschiedene
Optionen zum festlegen.

a) 2D Rotation = (-360 - 360)
b) Rotations Herkunft X = "%" (-100 - 200)
c) Rotations Herkunft Y = "%" (-100 - 200)

4. Parallax-Einstellung

In den Parallax-Einstellungen legen Sie fest auf welchem Level "Parallax" aktiviert werden soll. Parallax ist ein
Scroll-/Mouse Effekt der sich über verschiedene Layer steuern lässt. Hier können Sie einen zeitversetzten Scroll- oder Mouse-Effekt platzieren. Dazu muss Parallax in den "Slider Einstellungen", unter dem Punkt "Parallax", aktiviert
sein. Dort haben Sie die Möglichkeit verschiedene Tiefenlevel zu editieren und den gewünschten Effekt voreinzustellen.


Ebenen-Animation (fortgeschritten)

In der Ebenen-Animation können Sie diverse Einstellungen zur Animation ihres Textes, Bildes usw. in der Ebene vornehmen. Hier finden Sie folgende Bereiche:


1. Vorschau Übergang 
Dies ist ihr Vorschaufenster, in dem Sie die getätigten Einstellungen kontrollieren können. Hier wird ein "example Layer" dargestellt welcher auf alle Änderungen reagiert. Diese Vorschau können Sie aktivieren ("ON") oder deaktivieren ("OFF"). (Start- und Schlusszeit werden während der Demo ignoriert)

2. Benutzerdefinierte Animation
Hier können Sie eine benutzerdefinierte Animation selbst Anlegen und verwenden.
Bitte beachten Sie hierzu den Punkt: "Benutzerdefinierte Animation (fortgeschritten)"

3. Startanimation
Hier legen Sie die "Startanimation" ihres Layers fest. Sie haben folgende Optionen:

a)  Faden (Blendet langsam ein)
b)  Kurz von oben (Erscheint in einem kurzen Abstand von oben rechts im Slide)
c)  Von scharf unten (Erscheint von scharf unten im Slide) 
d)  Kurz von rechts (Erscheint von rechts im kurzen Abstand)
e)  Kurz von links (Erscheint von links im kurzen Abstand)
f)   Lang von oben (Erscheint von oben im langen Abstand)
g)  Lang von unten (Erscheint von unten im langen Abstand)
h)  Lang von rechts (Erscheint von rechts im langen Abstand)
i)   Lang von links  (Erscheint von links im langen Abstand)
j)   Verdrehen von weitrechts (Erscheint von weit rechts verdreht und richtet sich aus)
k)  Verdrehen von weitlinks (Erscheint von weit links verdreht und richtet sich aus)
l)   Verdrehen von scharfrechts (Erscheint von scharf rechts verdreht und richtet sich aus)
m) Verdrehen von scharflinks (Erscheint von scharf links verdreht und richtet sich aus)
n)  Zufälliges rotieren (Zufällige Rotation des Layers)

4. Startabschwächung
Hier können Sie zu Punkt "3 "einen von insgesamt 80 weiteren Effekt hinzufügen, um die Ausgangsanimation weiter anzupassen.

5. Startdauer
Legen Sie die Startdauer in Millisekunden der Animation Ihres Layers fest. Voreingestellte Startdauer: 300ms.

6. Textaufteilen pro
Teilen Sie hier Ihren Layer-Text auf und lassen diesen in 3 unterschiedlichen Optionen darstellen.
Folgende Optionen stehen zur Auswahl:

a) keine Teilung (Text wird nicht aufgeteilt)
b) Zeichenbasiert (Text wird zeichenbasiert aufgeteilt)
c) Wortbasiert (Text wird Wortbasiert aufgeteilt)
d) Linienbasiert (Text wird ahand der Textlinie aufgeteilt)

7. Schluss-Split-Verzögerung 
Stellen Sie die Verzögerung des "Splittings" ein. Hier gilt es ebenfalls,  den jeweiligen Wert in Millisekunden anzugeben.
Voreingestellt sind 10ms. (Empfehlung: zwischen 1- 200ms)

8. Schlussanimation (optional)
Hier legen Sie die "Schlussanimation" ihres Layers fest. Folgende Optionen stehen zur Auswahl:

a)  Automatisch auswählen (Automatische Auswahl der Schlussanmination)
b)  Ausblenden (Blendet den Layer langsam aus)
c)  Scharf nach oben (Verschwindet scharf nach oben) 
d)  Scharf nach unten (Verschwindet scharf nach unten)
e)  Scharf nach links (Verschwindet scharf nach links)
f)   Scharf nach rechts (Verschwindet scharf nach rechts)
g)  Lang nach oben (Verschwindet langsam nach oben)
h)  Lang nach unten (Verschwindet langsam nach unten)
i)   Lang nach links  (Verschwindet langsam nach links)
j)   Lang nach rechts (Verschwindet langsam nach rechts)
k)  Verdrehen nach rechts (Verschwindet verdreht nach rechts)
l)   Verdrehen nach links (Verschwindet verdreht nach links)
m) Verdrehen nach scharflinks (Verschwindet verdreht nach scharflinks)
n)  Kurz nach links verdrehen  (Verschwindet kurz verdreht nach links)
o)  Zufälliges ausrotieren (Zufällige Ausrotation des Layers)

9. Startabschwächung
Hier können Sie zu Punkt 8 einen von insgesamt 80 weiteren Effekt hinzufügen, um die Ausgangsanimation weiter zu individualisieren.

10. Startdauer
Legen Sie die Startdauer der Animation Ihres Layers fest (in Millisekunden). Voreingestellte Startdauer 300ms.

11. Textaufteilen Pro
Teilen Sie Ihren Layer-Text auf und lassen Sie diesen in 3 unterschiedlichen Varianten darstellen.
Folgende Optionen stehen zur Auswahl:

a) keine Teilung (Text wird nicht aufgeteilt)
b) Zeichenbasiert (Text wird zeichenbasiert aufgeteilt)
c) Wortbasiert (Text wird wortbasiert aufgeteilt)
d) Linienbasiert (Text wird anhand der Textlinie aufgeteilt)

12. Split-Verzögerung 
Stellen Sie die Verzögerung des "Splittings" ein. Hier gilt es ebenfalls  den jeweiligen Wert in Millisekunden anzugeben. 
Voreingestellter Wert: 10ms. (Empfehlung: Zwischen 1- 200ms)

13. Animation loopen

In diesem Abschnitt haben Sie die Möglichkeit, Ihren vorab eingerichteten Layer zu "loopen". Hier wird der Layer in einer von Ihnen festgelegten Schleife animiert und abgespielt.

In der Auswahlbox:

- Animation

finden Sie installierte Loops, die Sie mit weiteren Einstellungen editieren können:

a) Deaktiviert (Loop ist deaktiviert)
b) Pendulum (Loop pendelt)
c) Slideloop (Loop wird geslidet)
d) Puls (Loop pulsiert)
e) Welle (Loop wird Wellen abgespielt)


Je nach ausgewählter Animation haben Sie weitere Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung welche sich auf das
Gesamtverhalten des Loops auswirken.

Folgende Optionen stehen Ihnen zur Verfügung:

a) Animation X-mal wiederholen ( Der Wert -1 steht für unlimitierte Wiederholungen)
b) Geschwindigkeit (Hier stellen Sie das Tempo Ihres Loops ein; von 0.00 - 10.00)
c) Abschwächen (Ihnen stehen 80 verschiedene Effekte zur Verfügung)
d) Startgrad (Vergabe eine Gradzahl, aus der gestartet wird)
e) Endgrad (Vergabe einer Gradzahl, in welcher geendet wird)
f)  X-Ursprung in Prozent (Ursprungswert der Animation auf der X-Achse)
g) Y-Ursprung in Prozent (Ursprungswert der Animation auf der Y-Achse)



Ebenen-Links (fortgeschritten)

In diesen Einstellungen können Sie Ihrer Text-, Bild- oder Video-Ebene eine Verlinkung zuweisen.
Sie haben folgende Optionen:

1. Bildlink & Fenster
Hier können Sie die entsprechende URL eintragen, auf die veriwesen werden soll.
Ausserdem können Sie festlegen, wie der Link geöffnet werden soll:

- Im selben Fenster  (Öffnet den Link im gleichen Browser-Fenster)
- In einem neuen Fenster (Öffnet den Link in einem neuen Browser Fenster)

2. Verlinke zu Slide
Wählen Sie aus zu welchem Slide verlinkt werden soll. (Nur sinnvoll wenn mehr als 1 Slide editiert wurde)
Hier haben Sie folgende Optionen zur Verfügung:

- Nichts ausgewählt (Keine Auswahl getroffen, Funktion ist deaktiviert)
- Nächster Slide (Nächster Slide in der Reihenfolge wird aufgerufen)
- Voriger Slide (Voriger Slide in der Reihenfolge wird aufgerufen)
- Scrolle unter Slide (Scrollt auf Position unter dem Slide Offset)

Des Weiteren können in den Einstellungen vergeben werden:

- Link-ID  (Definieren Sie eine ID für Ihren vergebenen Link)
- Linktitel (Definieren Sie einen Titel für den vergebenen Link)

3. Link-Klassen
Hier können Stylesheet-Klassen zu den vergebenen Links definiert werden.

4. Rel (Link-Relation)
Leiten Sie eine logische Dateibeziehung in diesem Feld zu ihrem Link ein.
 

Erweiterte Responsive Einstellungen

5. Untere Breite verstecken
Hier wird die "Untere Breite"  versteckt und ist im Responsive Design (auf mobilen Endgeräten) nicht scrollbar.

6. ID & Titel
Vergeben Sie ID & Titel, um eindeutige Bezeichnungen im CSS zu erzielen. 

7. Klassen & Relation
Hier können generelle Stylesheet-Klassen und logische Dateibeziehung definiert werden.

 

Ebenen Timing (fortgeschritten)

In diesen Einstellungen können Sie die Sortierung und das Timing Ihrer Ebenen anpassenn und neu anlegen.
Sie haben Einfluss auf die Reihenfolge der Ebenen sowie den Zeitablauf.
Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

1. Ebenen Timing & Sortierung ein/ausschalten 
Schalten Sie die zusätzliche Funktion mit Hilfe dieses Buttons ein oder aus.

2. Z-Index
Legen Sie die Reihenfolge der editierten Ebenen fest. Mit Hilfe des Pfeilsymbols können Sie die Ebenen nach "Oben" oder "Unten" anordnen.

3. Ebenen-Sichtbarkeit / Ebene sperren / Ebenen-Timing
- Das "Auge" symbolisiert die Sichtbarkeit der jeweils ausgewählten Ebenen. Sie können durch Mouseklick auf das Symbol die Sichtbarkeit ein- bzw. ausblenden. Die ausgeblendeten Ebenen werden nicht im Slider dargestellt.

- Das "Schloss" symbolisiert die Freigabe zur Bearbeitung der jeweils ausgewählten Ebene. Sie können durch Mouseklick auf das Symbol die ausgewählte Ebene sperren, sodass hier keine Änderungen vorgenommen werden können.

- Die "Uhr" symbolisiert das Timing der jeweils ausgewählten Ebene. Hier können Sie die Start- und die Endzeit festlegen- sprich wie viele
Millisekunden die ausgewählte Ebene im Slider angezeigt wird. Durch Mouseklick auf das Symbol wird die Endzeit individuell vergeben bzw.
diese automatisch auf den vom Slider vorgebenen Wert stehen gelassen. 

4. Ebenen-Titel
Hier wird der jeweilige Ebenentitel angezeigt und dient gleichzeitig zur Orientierung. Sie können den Titel durch Klicken der Mousetaste 
erneut vergeben und/oder editieren. 

5. Startzeit
Hier wird die Startzeit der jeweils ausgewählten Ebene dargestellt. Sie können diese beliebig abändern um eine zeitliche Reihenfolge der 
Ebenen festzulegen (wann diese im Slide angezeigt werden sollen). Der zu vergebende Wert wird in Millisekunden angegeben.

6. Schluss
Hier wird der zeitliche Schlusswert der jeweils ausgewählten Ebene eingesetzt. Die Dauer der Anzeige richtet sich nach dem in diesem Feld
angegebenen Wert. Der zu vergebende Wert wird in Millisekunden gerechnet.


backtotop
blockHeaderEditIcon
Footer-06
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail